15.01.2021

Fenster auf!

Lüften hilft, wissen wir längst. Aber auch den Geist zu lüften, gibt dem Leben erst neue Perspektiven.

Autor: Kerstin Mühlmann
mag Menschen, Geschichten und Überraschungen. Auch deshalb fährt sie lieber Zug als Auto.

Helmut G. aus Bretten-Diedelsheim schrieb:
Ja, danke für diese Aufforderung und Gedankenverbindung zur weiblichen Ruach!Grossartig,wenn geistesgegenwärtig Menschen diese Enge der derzeitigen AHA-Regeln mit der WEITE des Ev. verbinden. Dann kann auch für die Trauernden, die C- Tote beklagen müssen, mit Hilde Domin O STERN erleben; sie meinte nämlich "Ich setzte den Fuß in die Luft, und sie trug." Welch eine Zuversicht, sich getragen zu wissen(Röm8,14-16)!

Neben einer persönlichen Empfehlung unserer Inhalte freuen wir uns natürlich auch über eine Empfehlung in der digital vernetzten Welt.




Hinweise für die Verwendung von Audio-Dateien
Alle Inhalte dieser Website sind urheberrechtlich geschützt. Hierunter fallen neben Audio-Dateien auch Textbeiträge, Fotografien, Broschüren wie auch Präsentationen. Bitte beachten Sie, dass ein Urheberrechtsschutz unabhängig von einer Registrierung, Eintragung oder einer Kennzeichnung beispielsweise mit © besteht.

An den Inhalten dieser Internetpräsenz hat radio m die alleinigen, ausschließlichen Nutzungsrechte. Sollten Sie Audioinhalte weiterempfehlen wollen, benutzen Sie dazu bitte ausschließlich die angebotene Funktion unter „Teilen“! Eine Vervielfältigung, Bearbeitung, Veränderung, Nachdruck, Veröffentlichung, Vorführung etc. ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung von radio m zulässig. Anfragen hierzu nehmen wir gerne unter info@radio-m.de entgegen.

  • Staunt!

    andacht· Was wir erklären können, darüber müssen wir nicht mehr staunen. So machen wir das oft. Bitter. Wir nehmen uns selbst so viel Lebensfreude und Dankbarkeit.

    Jetzt hören
    hören
  • Versuche es mit Liebe

    andacht· Gegen massive Gewalt in Familien sind Therapeuten gefragt. Aber wir haben auch Möglichkeiten. Wenigstens die könnten wir nutzen, damit es erst gar nicht zur Gewalt kommt.

    Jetzt hören
    hören
  • Rätselhafter Gott

    andacht· Gott zu verstehen, das wäre doch etwas! Wir schaffen das nicht. Warum bleibt Gott uns oft so rätselhaft?

    Jetzt hören
    hören
Weiter