16.05.2018

Ehrlich, offen und direkt

So zu sein, wünschen wir uns vielleicht oft. Aber wo können wir uns schon erlauben, wirklich so zu sein?

Autor: Anja Kieser
mag Zitronen-Ingwer-Tee genauso gerne wie Gespräche über Gott und die Welt, am liebsten gemeinsam.

Joachim S. aus der Schweiz schrieb:
Viele Menschen fragen heute: Was bringt es mir?
Bringt es mir etwas an Gott zu glauben?
Der „Teufel“ wird sagen: Nein, denn ich werde Dir das Leben schwerer machen, wenn Du auf fromm machen willst.
Das Beten: Bringt das etwas?
Es ist beim Beten auch darauf zu achten, dass es was für Gott bringt (ehrlich und vertraut ist). Natürlich sind wir für Gott auch wie Kinder, die gar nicht die Reife haben, zu verstehen, was es auf Gottes Seite für Bedürfnisse da sind. Einen Hinweis gibt es: Wir sollen nicht plappern oder vorgefertigt Textfloskeln runterrattern. Da fühlt sich dann Gott eher verarscht. Aber meine Vorstellung was Gott gefällt ist wieder sehr privat. Und ich denke, dass es Gott wieder interessant findet, wenn ich eine private Meinung habe zu der Beziehung zwischen IHM/IHR und mir und welche Gebete ER/SIE gerne hört. (Das mit ER/SIE war eine „Spielerei“, die ich mir herausgenommen habe, einfach deshalb, weil ich Gott als coolen Gott einschätze. Wem das nicht gefällt, soll es selbst einfach anders machen.)

Neben einer persönlichen Empfehlung unserer Inhalte freuen wir uns natürlich auch über eine Empfehlung in der digital vernetzten Welt.




Hinweise für die Verwendung von Audio-Dateien
Alle Inhalte dieser Website sind urheberrechtlich geschützt. Hierunter fallen neben Audio-Dateien auch Textbeiträge, Fotografien, Broschüren wie auch Präsentationen. Bitte beachten Sie, dass ein Urheberrechtsschutz unabhängig von einer Registrierung, Eintragung oder einer Kennzeichnung beispielsweise mit © besteht.

An den Inhalten dieser Internetpräsenz hat radio m die alleinigen, ausschließlichen Nutzungsrechte. Sollten Sie Audioinhalte weiterempfehlen wollen, benutzen Sie dazu bitte ausschließlich die angebotene Funktion unter „Teilen“! Eine Vervielfältigung, Bearbeitung, Veränderung, Nachdruck, Veröffentlichung, Vorführung etc. ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung von radio m zulässig. Anfragen hierzu nehmen wir gerne unter info@radio-m.de entgegen.

  • Göttliche Banalitäten

    andacht· Es ist simpel, fast schon zu simpel und trotzdem lohnt es sich, sich das mal wieder sehr, sehr klarzumachen...

    Jetzt hören
    hören
  • Dauerglückslutscher

    andacht· Gott ist super, Gott macht glücklich, Gott entspannt. Klingt ein bisschen zu gut? Vielleicht ist es ja trotzdem einen Versuch wert.

    Jetzt hören
    hören
  • Wir sind die Guten

    andacht· Es tut gut, auf der richtigen Seite zu stehen. Da bleibt mehr Zeit, um sich auf die Schulter zu klopfen.

    Jetzt hören
    hören
Weiter