11.08.2017

Kinderaugen sehen mehr

Wer sich selbst nicht helfen kann, braucht andere. Aber nicht jeden. Wer hilft, muss vor allem verstehen.

Autor: Benjamin Elsner
findet, dass Gott regelmäßig in Frage gestellt werden sollte. - Das tut gut!

Helmut G. aus Bretten-Rinklingen schrieb:
Komme gerade von der Landesgartenschau in Bad Herrenalb und habe dort eine kinderfreundliche Umgebung angetroffen. Alle Generationen können staunend durch das Blütenmeer von einer Station zur anderen gehen. Die Kinder wählten sich das Bachbett der Alb, um da sich im kalten Wasser zu tummeln, mit Steinen das Wasser zu stauen. Eltern am Rand, erinnern sich - wie sie nass und zufrieden waren! Die Kleider trocknen doch wieder - wohl manches Kind wird denken: Endlich traut uns jemand was zu!

Neben einer persönlichen Empfehlung unserer Inhalte freuen wir uns natürlich auch über eine Empfehlung in der digital vernetzten Welt.




Hinweise für die Verwendung von Audio-Dateien
Alle Inhalte dieser Website sind urheberrechtlich geschützt. Hierunter fallen neben Audio-Dateien auch Textbeiträge, Fotografien, Broschüren wie auch Präsentationen. Bitte beachten Sie, dass ein Urheberrechtsschutz unabhängig von einer Registrierung, Eintragung oder einer Kennzeichnung beispielsweise mit © besteht.

An den Inhalten dieser Internetpräsenz hat radio m die alleinigen, ausschließlichen Nutzungsrechte. Sollten Sie Audioinhalte weiterempfehlen wollen, benutzen Sie dazu bitte ausschließlich die angebotene Funktion unter „Teilen“! Eine Vervielfältigung, Bearbeitung, Veränderung, Nachdruck, Veröffentlichung, Vorführung etc. ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung von radio m zulässig. Anfragen hierzu nehmen wir gerne unter info@radio-m.de entgegen.

  • Ab ins Licht!

    andacht· Die Werbung weiß es schon lange: Man muss die Dinge ins richtige Licht setzen, dann wirken sie auch gut. Setzen wir uns doch selbst hinein!

    Jetzt hören
    hören
  • Wenn der Tod Hoffnung macht

    andacht· Was ist der Unterschied zwischen Grabesstille und Friedhofsruhe?

    Jetzt hören
    hören
  • Träume leben!

    andacht· Lebst du deinen Traum oder träumst du dein Leben? Oder sind längst alle Träume angehakt, weil das Leben sowieso ist, wie es ist?

    Jetzt hören
    hören
Weiter